Aktuelle Meldungen
0

Kröpeliner Lesezeit 2018

Auch 2018 findet die Kröpeliner Lesezeit wieder statt. Jeweils um 19.30 Uhr in der Kröpeliner Mühle. Den Anfang macht Frau Kohls am Mittwoch den 24.01.2018. Der Eintritt kostet 2 EUR. Sie sind alle recht herzlich dazu eingeladen.

Hier schon mal die weiteren Termine zum vormerken.

Termine Vorleser
24. 01. 2018 Undine Kohls
28. 02. 2018 Verena Nieschalk
21. 03. 2018 Iris Roßmann
25. 04. 2018 Bertholt Wendt
23. 05. 2018 Gundula Schwarck
27. 06. 2018 Heike Fürstenberg
26. 09. 2018 Birgit Achinger
24. 10. 2018 Beate Brauer
0

Winter und Schule

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur gibt aktuell bekannt, das für die gesamte Winterzeit folgende Regelungen zu beachten sind.

  • Kinder und Jugendliche, die ihre Schule wegen widriger Witterungsverhältnisse nicht erreichen können, sind grundsätzlich entschuldigt.
  • Bei schwierigen Witterungssituationen in den verschiedenen Regionen entscheiden letztendlich die Eltern, ob sie ihre Kinder in die Schule schicken oder nicht.
  • Die Schulen sind grundsätzlich geöffnet. Der Unterricht findet statt.
  • Weitere Informationen können bei den Schulen oder bei den Landkreisen bzw. den kreisfreien Städten eingeholt werden.
    Darüber hinaus informieren die Landkreise über Einschränkungen im Schülerverkehr.
0

Ein Nachmittag mit Liedern von Reinhard Mey

am Sonntag, 10. Dezember 2017, in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10

Herr Rehberg singt Lieder von Reinhard Mey. Reinhard Mey ist ein deutscher Musiker und ein Hauptvertreter der deutschen Liedermacher-Szene. Lieder wie z. B. über den Wolken, Gute Nacht Freunde begeistern seit Jahren Generationen.

Frank Rehberg, Jahrgang 1971, aufgewachsen in Stendal, Sachsen-Anhalt lebt nun seit 2011 im schönen Bad Doberan in Meckenburg-Vorpommern.

Musik begeistert ihn bereits seit meiner Kindheit und kennzeichnet, über die Eckpfeiler von Rhythmik, Melodik und Harmonie, bis heute seinen musikalischen Lebensweg.

Das Schlagzeug war seine erste große Liebe, die er im Rahmen einer Bandmitgliedschaft („East Rock West“)auch ausleben konnte.

Die melodischen Vielseitigkeiten von Gitarre und Gesang wurden ihm später durch die Zusammenarbeit mit seinem brüderlichen Freund deutlich, mit dem er verschiedenste Musikstile analysierte, spielte, dabei theoretisches Wissen aufnahm und sein Gitarrenspiel verfeinerte.

Die Faszination von musikalischer Harmonie, Arrangement und Komposition führte dann zur Gründung des Projekts „Otsch&Flonk“, in welchem sie als Simon&Garfunkel-Cover-Duo, über mehrere Jahre, zu vielfältigen Anlässen auftraten.

Nach einer Zeit der Neuorientierung beschäftigte er sich eingehend mit den Werken von Reinhard Mey, dessen vielseitige und authentische Art und Weise ihn immer beeindruckt hatten. Zusätzlich empfand er den Einsatz der eigenen Muttersprache als unabdingbar für sein zukünftiges Projekt.

Somit möchte er nun, neben seiner Tätigkeit als Gitarrenlehrer auch als Interpret der Lieder von Reinhard Mey, alle daran Interessierten ein wenig bereichern.

Eintritt: 1,00 €,

Veranstalter: Förderverein “Kröpeliner Mühle“ e. V.

Kontakt: Tel. 038292-78489 (Frau Karin Reichler), mail: muehlenverein-kroepelin@gmx.de, www.muehlenverein.jimdo.com

0

„Der Wolf und die sieben Geißlein“ – Märchenaufführung

Ein Märchen nach den Gebr. Grimm mit dem Puppentheater Wicht: „Ein Puppenspiel aus dem Mantel“

Am Sonntag, 3. Dezember 2017, um 15.00 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin.

Der Puppenspieler betritt die Bühne: Umgeben von einem großen Mantel zaubert er aus seinem Bauch das Grimmsche Märchen „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein“. Im Mantel ist das Geißenhaus und beherbergt Familie Geiß mit Uhrenkasten, Badewanne und allem, was dazugehört. Schließt sich der Mantel, so ist er die Tür, die der Wolf nicht so schnell durchdringen kann, und der Kampf um das Öffnen der Tür beginnt, und der Zuschauer wird die erstaunte Feststellung machen, dass ein Wolf sich an einem zugeknöpften Mantel sogar die Nase plattdrücken kann.

Aber – wie jeder aus dem Märchen weiß – schließlich gelingt es dem Wolf doch, in das Geißenhaus einzudringen. Die Geschichte würde ein böses Ende nehmen, wenn da nicht Karin wäre. Karin ist das jüngste Geißlein und sie muss sich oft genug gegen sechs ältere Brüder durchsetzen. Ganz klar, dass es ihr da auch gelingt, sich vor dem Wolf zu verstecken.

Denn wer sich viel auf phantasievolle Entdeckungsreisen begibt, der findet die besten Verstecke.

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei, ab 14 Jahre ebenfalls 3,00 €

Veranstalter: Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V., Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

0

„Ach, Du liiiebe Weihnachtszeit“ von und mit Dorit Gäbler

„Ach, Du liiiebe Weihnachtszeit“ von und mit Dorit Gäbler

Am Samstag, 2. Dezember 2017, um 19.00 Uhr in der Mühle in Kröpelin, Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

Dieses eineinhalbstündige Programm ist ein fröhliches Beisammensein. Im Kontrast zu „Oh Tannenbaum“ steht die wenig feierliche Klage eines von der Umwelt geschundenen heutigen Tannenbaumes.

Der grimmige dreinschauende Weihnachtsmann bringt zwar mürrisch, aber doch brav alles, was man gar nicht verdient hat … (und Singles bescheren sich mit Geschick einen Weihnachtsmann ganz für sich allein).

Neben der Erzählung vom innig ersehnten roten Puppenwagen steht die Frage, ob die ganze Schenkerei Sinn macht, wenn man doch nur Ramsch in den Kaufhäusern sieht obwohl man doch mit sooo viel Liebe schenken wollte …Eine Mischung aus Besinnlichkeit, Spaß und Erinnern an die eigene Kinderzeit! (… und ganz ohne Erotik darf das Fest der Liebe doch auch nicht begangen werden, oder???)

Veranstalter: Förderverein „Kröpeliner Mühle“ e. V., Schulstr. 10, 18236 Kröpelin

Karten: VVK 13,00 €, AK 16,00 € VVK nur in der Mühle, Tel. 038292-82808 Frau Reichler, 038292-82808 Frau Oberüber, per mail an muehlenverein-kroepelin@gmx.de

0

Weihnachtskonzert mit dem STERN-Chor

Am Samstag, den 16. Dezember um 17:00 Uhr findet in der evangelischen Kirche von Kröpelin das Weihnachtskonzert mit dem STERN-Chor statt.

0

Der KKV 81e.V. eröffnet mit einem bunten Treiben die Karnevalsaison

Am 11.11.2017 wird der Kröpeliner Karnevalverein pünktlich um 11:11 Uhr die Faschingszeit einläuten.
Traditionell startet der Umzug um 10:15 Uhr mit einer Gesangsrunde im AWO Seniorenzentrum. Danach geht es mit einem fröhlichen Umzug zum Marktplatz. Dort erwartet unser Publikum ein buntes Treiben mit Tanz, Gesang und allerlei Überraschungen. Der neue Elferrat wird sich vorstellen und vom Bürgermeister den Schlüssel der Stadtkasse einfordern um einen närrischen Blick auf das Stadtgeschehen zu werfen.
Für jedes Kind, das in Kostüm oder mit einer Maske kommt, haben wir eine kleine Überraschung.
Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr mit Glühwein, Bratwurst und einem deftigen Erbseneintopf.
Seit dabei wenn es wieder fröhlich über den Marktplatz erklingt:
„Kröpelin Helau“
Euer Elferrat

0

Krimilesung in der Kröpeliner Mühle

In seinem neuen Kriminalroman „Und süß wird meine Rache sein“ beschreibt am Sonntag, dem 12. November 2017, um 15.00 Uhr in der Mühle Kröpelin, Schulstr. 10 der Krimiautor Jörg Böhm die dramatische Flucht von Menschen – auf der Suche nach Freiheit, Hoffnung und einem besseren Leben. Seine Kriminalromane überzeugen Leser wie Presse gleichermaßen durch mörderische Spannung und historisches wie aktuelles Zeitgeschehen. So auch in seinem neuen und bereits 5. Spannungsroman, in dem er die tragische Geschichte einer jungen Syrerin, die aus dem kriegszerstörten Syrien flieht, mit dem Schicksal von fünf über die Ostsee geflüchteten DDR-Bürgern eindrucksvoll miteinander verknüpft.

Karten: VVK 10,00 €, AK 13,00 €

VVK in der Stadtbibliothek Kröpelin, Kartenvorbestellung tel. unter 038292-78489 (Frau Reichler) oder per Mail muehlenverein-kroepelin@gmx.de

Schlagwörter: